Die Tempelstadt Karnak

>home<

 

 
Diese Tempelanlage gleicht bald einer Stadt, der Tempelkomplex wurde wie der Luxortempel auch in der 18. und 19. Dynastie erbaut, (um 1450 - 1250 v. Chr.) und in den folgenden Dynastien immer wieder erweitert.

Im Vordergrund des ersten Pylons (der allerdings als Leztes gebaut wurde in der 30. Dynastie) stehen die widderköpfigen Shingen, hier wurde der Gott Amun mit einem Widderkopf dargestellt.

 

Hier ein Grundriss der kompletten Tempelanlage.

Der oben zu sehende Pylon (Eingang) befindet sich auf der nebenstehenden Skizze ganz unten links. Parallel zum Nilufer.

Die Tempelanlage wurde in alle Richtungen erweitert, dieser Teil geht von West nach Ost.