Mathematik

>home<

 

Maße und Gewichte:

Ob nun beim Pyramidenbau, bei der Landvermessung nach der alljährlichen Überschwemmung, bei der Steuererhebung oder beim Handel - Maße und Gewichte waren unverzichtbar. Das Hauptlängenmaß war die Königselle (rund 52 cm); sie wurde in 7 Handbreiten zu 4 Fingern eingeteilt und entsprach etwa der Länge des Unterarms eines Mannes. Daneben gab es die kleine Elle zu 6 Handbreiten (rund 45 cm). Bei der Landvermessung wurde auch der Doppelremen (rund 74 cm) benutzt. Als Flächenmaß diente eine Maßeinheit von 100 Ellen im Quadrat = mehr als 2.700 qm. Es wurden viele Gewichte aus Stein, Keramik und Bronze gefunden: Spätestens seit der 18. Dynastie hat man als Maßeinheit den Deben mit etwa 91 Gramm verwendet, unterteilt in 10 Kite. Das Hohlmaß war ein Hin (0,47 Liter)

 

Währung- Der Deben:

Im alten Ägypten gab es weder Geld noch Kaufleute. Neben dem ausgeklügelten System der staatlichen Verteilung entwickelte sich daher ein lebhafter Tauschhandel. Die Menschen handelten Getreide gegen Halsbänder, Schweine gegen Holztruhen, Gemüse gegen Töpfe... Zum abmessen von Mengen verwendeten die Ägypter Stein- und Metallgewichte. Im Neuen Reich wurde dann fast überall eine Metalleinheit eingeführt. Das Gewicht eines Metalles drückte man in Deben (etwa 91g) aus, die jeweils in 10 Einheiten, in Kite, unterteilt wurden. Auf diese Weise entwickelte sich eine Werteskala obwohl kein Geld im Umlauf war. Kupfer war eines der gebräuchlichsten Metalle. Hier eine Liste mit den wichtigsten Gütern des alltäglichen Lebens: 1 Ziege = 1-3 Deben, 1 Schwein = 2-3 Deben, 1 Esel = 25-40 Deben, 1 Rind = 20-150 Deben, 1 Stuhl = 12-30 Deben, 1 Bett = 12-25 Deben, Sandalen = 0,5-3 Deben, 1 Lederbeutel = 0,5-3 Deben, 1 Rasiermesser = 1-2 Deben.

 

Mathematik:

Die Rechenkunst der alten Ägypter war vor allem auf deren praktische Bedürfnisse ausgerichtet: Architektur, Landvermessung, Steuerwesen und so weiter. Gerechnet wurde nach dem Dezimalsystem ohne die Null. .

 

Man kannte die vier Grundrechenarten sowie Bruchzahlen und berechnete den Inhalt von Körpern, ja sogar die Fläche eines Kreises, woraus sich der Annährungswert für die Zahl "Pi" ergab: Er betrug 3,16 und kam dem tatsächlichen Wert von 3,14... recht nahe.